Spiegelkabinett

Typo Spiegelkabinett Prosa

-Im Bademantel- Manchmal passiert es, dass nicht nur die Decke auf meinem Kopf zebricht, sondern der gesamte Himmel. Das Ungetüm, das ich schon seit Tagen nicht mehr gesehen habe. Und das behäbig vor dem Fenster hängt. Ich sollte nicht motzen, ich sollte einfach mal an die frische Luft geh’n. An den Schaufenstern vorbeiziehen, stehen bleiben und mir ins Gesicht sehen. Visage Visage: Kreisrund, an manchen Tagen experimentell – Dreieck-. Die Spiegelung glotzt zurück. Am liebsten würde ich sie anspucken. Der Bodenbelag besteht aus Beton. Platten, aneinander gesetzt ergeben sie eine graue Sandbank. Aus den Fugen kämpft sich Grün in diese Welt. Grün, das sich nicht vom Stampfen der Menschheit beim Ausbrechen stören lässt.
Manchmal wird es Nacht. Dann wachsen die Pflanzen die Beine hoch, wenn man nicht aufpasst. Verschlucken den Menschen. Du kannst ihn nicht sehen, weil du die Taschenlampe vergessen hast. Die Nacht ist ein Spiegelkabinett, in dem dir der Himmel von unten entgegenkommt.

Related Posts
36€
Illustration Frau doppelt
Illustration Sofa

Discussion about this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.