Posts in Category

Illustration

Das Atmen der Haut

Der Erfolg der Jugend misst sich an der Haut. Beliebtheit und makelloses Aussehen, welches glatte, reine Haut voraussetzt, scheinen Hand in Hand zu gehen. Doch frage ich mich auch noch heute, wenn ich in die halb-kindlichen, heranwachsenden Gesichter schaue, wie das möglich sein kann: Überspringt ihr die ganze Hormongeschichte und überlasst ihr der Pubertät lediglich das Knochenwachstum und die Zellreife oder spricht eure Epidermis einfach so gut auf das Teeniezeit-behaftete Clearasil an, welches an mir, auf der eh schon hügeligen Landschaft, die mein Gesicht formte, Gegenteiliges auslöste.

EINS Durststrecken Sonntag, eine Großstadt. Ada erwachte in der Mitte ihres Bettes, der drahtige Körper verschluckt und gestrandet in einem Berg  Kissen und Bettdecken, in einer Anzahl, wie man sie nur in der Kurzwarenabteilung eines Kaufhauses antrifft. Obwohl einer Union zweier angeblicher Liebender angehörig, teilte sie nun das Bett mit niemand mehr Unangenehmerem, als ihr selbst. Kein vertrautes Nachtparfum, kein vorzeitig ergrautes Haar, das leise aus einem Männerkopf gefallen war, erinnerte sie daran, dass er jemals die Tür zu seinem Leben verlassen und in ihr Tor gestolpert war. Ihre dunkelbraunen

Ein Nachruf

Julia Feller Illustration Hand

Mein lieber Freund, du stahlst dich genauso schnell aus meinem Leben, wie du dich mit kleinen Gefälligkeiten und weißem Nougat versucht hast, ein Teil davon zu werden. Heute weiß ich, du warst nur fasziniert von dem Unbekannten. »Es gibt keine Freundschaft, nur Liebe

Für einen kurzen Augenblick war ich mir unsicher, ob er mich überhaupt sah oder nur gedankenverloren in meine Richtung blickte. Aber je länger er aus der Distanz herüber sah, desto unangebrachter wurde die Dauer seines Starrens. Die Sekunde zwischen zufälligem Augenkontakt und unangebrachtem Beobachten war längst erreicht und mir wurde klar, dass ich Frontal in seinem Blickfeld stand und mich nicht befreien konnte. Da standen wir nun. Wie in einem Filmstill starrten wir uns im ungeschützten Gang des Supermarktes an. Ohne seinen Kopf oder seinen Körper zu bewegen, fing er

Der Wodka, den du bei deinem letzten Besuch mitbrachtest stand immer noch im Kühlschrank und als ich ihn eines Tages öffnete, schmeckte er genauso bitter, wie unser Versprechen, uns nie wieder zu sehen.  

1 12 13 14 Page 14 of 14